Kassel

Karlskirche
Karlsplatz
34117 Kassel

Technische Daten

Anzahl Glocken 47
Tonfolge b1-c2-d2...chrom...b5
Größte Glocke 397 kg
Kleinste Glocke 12 kg
Gesamtgewicht 2.750 kg
Spieltischtyp Mitteleuropäische Norm
Automatik Keine Automatik vorhanden
Gießer / Erbauer F.W. Schilling, Heidelberg
Karlsruher Glockengießerei
Otto Buer, Neustadt/Holstein

Organisatorische Daten

Einweihungen
   Ersteinweihung 21. April 1957: 35 Glocken
   1. Erweiterung 8. Oktober 1989: + 7 Glocken
   2. Erweiterung 1995: + 5 Glocken
Carillonneure Wilhelm Ritter (Diplom-Glockenspieler, DGV)
Manfred Hahn (DGV)
Josef Heger
Konzerte Ganzjährig jeden:
Montag: 17:30
Mittwoch: 17:30
Freitag: 11:30
Sonntag: 9:35
Lokale Webseite Link zur lokalen Webseite

Weitere Informationen

2015 findet am Carillon der Karlskirche das 11. Kasseler Glockenspielfestival statt. Näheres dazu auf unserer Nachrichtenseite.

  

Zurück zur Deutschlandübersicht



© Copyright 2002-2016 Deutsche Glockenspielvereinigung e.V.

Letzte Aktualisierung: 21.04.2015